INTEGER

Thema: Integrität und Nicht-Abstreitbarkeit multimedialer VoIP-Streams

Laufzeit: 07/2017 bis 06/2019

Projektleiter: Prof. Dr. Richard Sethmann

Mitarbeiter: Philipp Kathmann, Giacomo Gritzan, Olav Hoffmann, Bastian Fraune

Projektpartner:

Assoziierte Projektpartner:

Inhalt:
Das Ziel des Forschungsprojektes INTEGER ist die Integrität und Nicht-Abstreitbarkeit der internetbasierten multimedialen Kommunikation. Als Paradigma dient dem Projekt die IP-basierte Telefonie. Die hier verwendeten, offenen Übertragungsstandards ermöglichen neben der Sprachkommunikation weitere Anwendungen. Das Session Initiation Protocol (SIP) kann beispielsweise auch zum Initiieren der Übertragung von beliebigen Multimedia-Datenströmen dienen. Gerade aber im B2B- und B2C-Bereich fehlt den aktuellen Lösungen der Nachweis über die Vertraulichkeit und die Verlässlichkeit der Kommunikation. Deshalb hat sich INTEGER den Schutz der Integrität einer Kommunikation und die sichere Authentifizierung der Kommunikationspartner, durch das elektronische Signieren der Kommunikation, zum Ziel gesetzt. Hierfür soll ein Hardwarevertrauensanker (z.B. ein TPM-Chip der Trusted Computing Group) in die IP-Telefonie integriert werden. Die von INTEGER angestrebte, völlig neuartige Form der Nicht-Abstreitbarkeit mündlicher Kommunikation ermöglicht grundlegend effizientere Geschäftsabläufe (u.a. als Beweis für mündliche Vertragsabschlüsse).

Weitere Informationen: https://integer-project.de/de/

Gefördert durch: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages: